Ihre Mobile Praxis auf Amrum für Massage und Hypnose  Markus Bäuerlein

Tel. 0170 595 18 17

Eingehendere Erklärungen

   Psychobionik ist eine Reise in Deine Psyche, bei der Du erkundest, welche Kräfte in Dir wirken.
So kannst Du Beziehungsmustern auf die Spur kommen, Verhaltensmuster ergründen, die Quellen Deiner Ängste, Süchte oder Gefühlszustände aufschlüsseln oder auch erkennen, wie Deine Lebenszusammenhänge zu Deinem beruflichen Erfolg oder Misserfolg, Deinem Selbstwertgefühl oder zu Deiner Krankheit beigetragen haben.

 

   Hinter jedem Thema, in das Du einsteigst, entdeckst Du ein Netzwerk von Informationen,   das Deine Psyche durchzieht: Du erforschst, wie prägende Ereignisse Deines eigenen Lebens, verknüpft mit Lebenserfahrungen Deiner Eltern und Großeltern und Themen aus Deinem Ahnenfeld, Deine heutigen Lebensmuster speisen und wie weit zurück in Deine Familiengeschichte die Wurzeln Deines Lebens reichen. So bekommst Du ein tiefes Verständnis für Deine Lebenszusammenhänge.

 

   Beim Innenweltreisen lernst Du diese Muster auch zu verändern:
Du greifst aktiv handelnd in sie ein, setzt Dich intensiv mit Ihnen auseinander und versetzt sie dabei in einen Prozess der Selbstorganisation. Die Technik dazu ist unter Anleitung leicht zu erlernen und ermöglicht es Dir, Dich von ungünstigen Prägungen zu befreien, an Deinen Herausforderungen zu wachsen und die ursprünglich in Dir angelegten Lebenskräfte zu erwecken.


   Du kannst jedes beliebige Lebensthema zum Gegenstand Deiner Sessions erklären:
Beziehungen, aktuelle Konflikte, eine aktuelle schwierige Lebenssituation, eine Entscheidung, Verhaltensmuster (z.B. ständiges Kontrollbedürfnis), Gefühlszustände (z.B. häufige Traurigkeit, Wut oder Eifersucht) oder vergangene Erlebnisse, unter denen Du noch immer leidest. 
Alles, was für Dich ein Thema ist, kann das Thema Deiner Session sein!

   Warum sich selbst erforschen?

Wir gehen davon aus, dass die Ursachen für ein Problem, das jemand hat, in ihm selbst zu finden sind. Zum Beispiel gibt es Menschen, die gemobbt werden, und andere, die einfach nicht gemobbt werden. Das hat viel mit einem selbst zu tun. Wir sehen ein Problem als Hinweis darauf, dass der betreffende Mensch sich in Bereichen seines Lebens entwickeln muss und nutzen es als Ausgangspunkt für Selbsterforschung.

 

   Was finden wir dabei?
Zu jedem Lebensthema finden wir persönliche Lebensereignisse, sowie Einflüsse aus dem familiären Umfeld, die in der Psyche und im Gehirn gespeichert und in komplexen Mustern vernetzt sind.

Wir finden sowohl eigene Erlebnisse als auch Familienthemen, die sich wie ein roter Faden durch die Generationen ziehen. Bei der Erforschung Deiner Psyche erkennst Du, wie diese Themen sich in Deinem heutigen Leben ausdrücken.

 

   Der Begriff „Psyche“ bezeichnet in der Psychobionik die Gesamtheit der im Gehirn gespeicherten Informationszusammenhänge, sowie deren Verbindung zum Familienenergiefeld als Teil des Morphogenetischen Feldes. Alle diese Informationszusammenhänge und Wechselwirkungen werden in Form innerer Bilder ersurft und bearbeitet.


   Wie arbeiten wir damit?

Ich werde Dich anleiten, Dich mit dem aufgefundenen Material so auseinanderzusetzen, dass es sich neu strukturiert und neue, mehr lebensfördernde Muster bildet. Diesen Prozess unternimmst Du aktiv selbst.

Du wirst mit Deinen Inneren Anteilen (laut) reden und oft überrascht über ihre Reaktionen sein! Du wirst neue Verbindungen zwischen ihnen herstellen und beobachten können, wie sie sich entwickeln - und Du Dich mit ihnen!

 

   Wie funktioniert das?

Bei unserer Arbeit nutzen wir die Selbstorganisationsfähigkeit des Gehirns - ein Naturprinzip:

Durch Anwendung der Arbeitstechnik beim Innenweltreisen werden in der Psyche und im Gehirn Selbstorganisationsprozesse ausgelöst, d.h. es geschieht eine Neustrukturierung der Psyche, wobei höherwertige Informationsmuster entstehen: blockierende Prägungen lösen sich auf und das Gehirn bildet von sich aus neue Muster. Unsere vergangenen Erlebnisse stehen uns dann als Erfahrungsschatz zur Verfügung, behindern aber nicht länger unsere Lebendigkeit.

 

   Ein bisschen Naturwissenschaft.
Die Psychobionik ist eine Naturwissenschaft und gehört zu den Systemwissenschaften:
Wie jedes offene dynamische System (z.B. Ökosysteme) haben auch das Gehirn und die Psyche die Fähigkeit, einen Chaosprozess zu durchlaufen und sich dabei neu zu organisieren. Verändert man aufgefundene Informationsmuster durch Rückkopplung (aktive Auseinandersetzung mit den inneren Bildern und Neuverknüpfung der Bilder untereinander) und darauf folgende Entfernung dieser Muster, so aktiviert man die Selbstorganisationsfähigkeit des Gehirns, d.h. es bildet von sich aus neue Muster.
Das System Psyche findet von sich aus zu einem Ordnungszustand, der im Vergleich zu vorher höherwertig ist, da vorangegangene Störungen ins System integriert wurden.

Wir geben daher beim Innenweltreisen kein Ziel vor, sondern erlauben der Psyche, den aktuell bestmöglichen Zustand aus sich heraus zu finden. (In der Systemforschung nennt man das eine "emergente Ordnung".)


   Archetypische Kräfte
Wir geben kein Ziel vor, wissen aber, auf welches Ziel die Selbstorganisation der Psyche hinausläuft: Diese Neuorganisation läuft nämlich nicht willkürlich ab, sondern orientiert sich an archetypischen Kräften (Urbildern) wie Carl Gustav Jung sie beschrieben hat: Dies bedeutet, dass wir ordnende Kräfte in unserer Psyche haben.

Geben wir unserer Psyche die Möglichkeit, sich neu zu organisieren, so tendiert sie von sich aus in Richtung optimaler Urbilder (d.h. optimierter innerer Kräfte), was einem Zustand von Lebendigkeit und innerer Harmonie entspricht. Es tauchen dann spontan "märchenhafte" innere Bilder von heiler Familie, geborgener Kindheit und glücklichen Liebespaaren auf.

Wir hängen dann nicht mehr länger in der Vergangenheit fest, die uns ursprünglich geprägt hatte, sondern haben uns weiterentwickelt und Das hat nichts damit zu tun, sich eine heile Welt vorzugaukeln, sondern ist Ausdruck einer inneren Ordnung, bei der einem alle inneren Kräfte befreit zur Verfügung stehen.


   Das letztendliche Ziel von Psychobionik-Sessions sind vollständig aktivierte Urbilder und damit einhergehend eine Befreiung von hinderlichen Prägungen und Mustern, Persönlichkeitsentfaltung auf allen Ebenen, sowie ganzheitliche Lebenskompetenz.

   Du wirst angeleitet, Dich mit Deinen inneren Bildern so auseinanderzusetzen, dass Deine Psyche (=innere Realität / Innenwelt) sich möglichst tiefgehend und nachhaltig zu höherwertigen Mustern hin entwickelt. Dies ist aktive innere Persönlichkeitsentfaltung, die Du selbst unternimmst.

Dadurch dass Du die Technik eigenständig anwendest, erlebst Du Dich als Gestalter Deiner inneren Realität und als Verursacher Deines Entwicklungsprozesses, was eine Steigerung Deiner inneren und äußeren Handlungskompetenz zur Folge hat.

   Somit sind Einzelsessions in Psychobionik auch ein Training in innerer und äußerer Handlungskompetenz, Lebenskompetenz, Selbsterkenntnis(-fähigkeit), Konflikt- und Beziehungskompetenz, Persönlichkeitsentfaltung und Selbstheilung.

Anruf